Finanzierung der Psychosozialen Krebsberatung ist nun gesichert: Verbund gegründet, Kostenerstattung erhöht

Paderborn (dph). Die Psychosoziale Krebsberatungsstelle der Diakonie Paderborn-Höxter e.V. steht schon seit vielen Jahren den von Krebs betroffenen Menschen und ihren Angehörigen mit ihren Angeboten zur Seite. Nachdem die Finanzierung der Psychosozialen Krebsberatung der Diakonie Paderborn-Höxter e.V. über viele Jahre nicht ausreichend gesichert war, gibt es nun zwei neue Entwicklungen, die die Arbeit für die Zukunft absichern.

Foto: Diakonie/Oliver Claes
Arbeiten für die Psychosoziale Krebsberatung der Diakonie: Psychoonkologin Petra Grunwald-Drobner (l.) und neu Verwaltungsmitarbeiterin Katharina Bernhardt.

Zum einen hat die Diakonie Paderborn-Höxter e.V. zusammen mit dem Kreis Herford und Parisozial Minden-Lübbecke-Herford einen Verbund Krebsberatung OWL gegründet. Da der Verbund die Mindestvoraussetzungen der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) erfüllt, wurde ein Antrag bei der GKV zur Kostenerstattung für die Psychosoziale Krebsberatung gestellt. Zum anderen hat Bundesgesundheitsminister Jens Spahn ganz aktuell verkündet, dass die GKV nicht wie bisher nur 40 Prozent der Kosten für die Psychosoziale Krebsberatung erstatten soll, sondern 80 Prozent, sofern die Mindestausstattung gewährleistet wird. „Damit ist ein Durchbruch zur dauerhaften Sicherung der Psychosozialen Krebsberatung geglückt“, freut sich Diakonie-Vorstand Jutta Vormberg.

Zum Artikel der Diakonie

Nächstenliebe und Festlichkeit sind Sache des Herzens, nicht des Körperkontakts. Ein Lächeln überquert mühelos jeden Mindestabstand – eine Spende auch! Wir freuen uns über jeden zusätzlichen Betrag – z.B. per Moneypool !

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie allen Widrigkeiten zum Trotz eine wundervolle und besinnliche Vorweihnachtszeit.

Bleiben Sie uns gewogen und vor allem gesund!

Aufgrund der neuen Corona-Schutzverordnung müssen wir die 7. ordentliche Mitgliederversammlung am 04. November 2020 im Johannes-Gemeindezentrum leider absagen.

Wir werden die Versammlung zeitnah nachholen und alle Mitglieder und Interessierte entsprechend informieren.

Ein gelungenes Benefit-Golfturnier am 25. September 2020. Mehr als 50 Golfer & Friends haben daran teilgenommen. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmenden, Sponsoren, Spendern, dem Universitäts-Golfclub Paderborn und seinem Team und allen die dazu beigetragen haben , dass dieser Tag so erfolgreich war. …und nun ein paar Eindrücke 🏌️‍♀️🏌️‍♂️⛳️:

Benefit Golfturnier „Golfer & Friend“
auf dem Golfplatz „Haxterhöhe links“,
Haxterhöhe 2, 33100 Paderborn

Freitag, den 25. September 2020 ab 15:30 Uhr
(Ausgabe der Startunterlagen ab 16:00 Uhr, Kanonenstart um 16:30 Uhr
9-Loch Turnier, nicht vorgabewirksam. Hcp -54.)
Startgebühr: Wir hoffen auf eine großzügige Spende

Das 7. Benefit-Golfturnier unseres Fördervereins findet in diesem Jahr unter besonderen Umständen statt. Das ganze Land lebt unter dem Eindruck der Pandemie und auch unser Förderverein spürt eine Art Stillstand. So konnten wir keine Aktionen durchführen und das Spendenaufkommen ist praktisch zum Stillstand gekommen. Nachdem nun einige Lockerungen möglich sind und auch der Golfsport wieder stattfindet, haben wir uns entschlossen, das Golfturnier stattfinden zu lassen.

Logos

Wir werden das Turnier aber in einer veränderten der Situation angemessenen Form durchführen und hoffen auf Ihr und Euer Verständnis.

Zunächst möchten wir die Höhe der Startgebühr in Ihre und Eure Hände legen.

Das Golfturnier wird in diesem Jahr vielleicht die einzige Möglichkeit sein, Spenden zu sammeln.
Aufgrund der Lage konnten wir eine Tombola leider nicht auf die Beine stellen, und auch unter Hygieneaspekten wäre dies nicht optimal. Wir werden aber dennoch einige Gewinne verlosen und an jeden Teilnehmer 2 Lose ausgeben, mit denen dann die Chance auf einen Gewinn besteht. Die Zahl der Gewinne steht noch nicht fest, aber es wird sicher etwas Schönes dabei sein.
Auch der gemütliche Teil und das Essen werden anders stattfinden. Wir werden im Wesentlichen draußen bleiben und lediglich die „Currywurst Haxterpark“ (und eine vegetarische Alternative) anbieten. So und mit genügend Abstand wollen wir den Tag so sicher wie möglich gestalten.

Wie immer wird das Turnier als „Golfer & Friend“ stattfinden:
Unter dem Motto „Golfer & Friend“ laden wir Sie ein, etwas für den guten Zweck – aber auch für Ihre Gesundheit – zu tun. Es spielen immer 2-er Teams. Eine Person sollte bereits Erfahrungen im Golfsport und ein entsprechendes Handicap haben, die andere Person benötigt keine Vorkenntnisse. So haben Sie die Möglichkeit, bereits bei Ihrem ersten Golfturnier einen Sieg zu erlangen!

Im Anschluss an das Turnier gibt es die Siegerehrung (mit Essen und Getränken). Auch in 2020 wird der „Universitäts-Golfclub Paderborn“ wieder unser Gastgeber sein. Die Psychosoziale Krebsberatung im Kreis Paderborn, braucht unsere Spenden mehr denn je. Wir würden uns freuen, Sie und Euch auch in diesem Jahr wieder begrüßen zu können.

Anmeldung : mit ausgefülltem Formular bis zum 22.09.2020 per E-Mail an guterzweck@foerderverein-krebsberatung-pb.de

Hier finden Sie unsere Ausschreibung – bitte gerne weitergeben – vielen Dank!

Das Anmeldeformular finden Sie auch unter www.haxterpark.de/golf/turniere

Mehr Eindrücke vom letzten Turnier finden Sie hier.

Gemäß der aktuellen Gefahrenlage und Situation / Entwicklung zum Corona-Virus gibt es noch keinen Termin für unsere diesjährige Jahreshauptversammlung. Sobald sich die Lage ändert, werden wir Sie an dieser Stelle und alle Mitglieder per Post entsprechend informieren.

Bleiben Sie gesund!

Wer helfen möchte, kann dieses auch in dieser besonders schwierigen Situation tun: https://foerderverein-krebsberatung-pb.de/aktiv-werden/foerdern-spenden/

Jede Hilfe ist willkommen – vielen Dank!

Paderborn (dph). Einen neuen Treffpunkt für krebserkrankte Eltern und deren Kinder bietet die Psychosoziale Krebsberatung der Diakonie Paderborn-Höxter e.V. ab Donnerstag, 5. März, von 15 bis 16.30 Uhr an. Das Treffen findet zukünftig jeden Donnerstag (außer in den Ferien) in der Diakonie-Beratungsstelle, Riemekestraße 12 (2. Obergeschoss) statt.

Gedacht ist das Angebot für krebserkrankte Eltern und deren Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren. Es bietet den Teilnehmenden einen geschützten Raum, in dem sie sich zwanglos treffen können. Während sich die Eltern mit der Psychoonkologin der Diakonie austauschen, haben die Kinder die Möglichkeit, kreative Angebote auszuprobieren und in der Gruppe über ihre Ängste und Sorgen zu sprechen. Die Teilnahme ist kostenlos.

„Die Gruppe fungiert als Tankstelle für Eltern und Kinder. Hier können sie neue Kraft schöpfen und Entlastung erfahren“, erklärt Psychoonkologin Petra Grunwald-Drobner von der Diakonie. Dabei werde das gesamte Familiensystem gestärkt.

Wenn ein Elternteil an Krebs erkrankt ist, ist die ganze Familie betroffen. Die Krankheit beherrscht den Familienalltag und vor allem die Kinder leiden mit. Mit dem neuen Angebot möchte die Psychosoziale Krebsberatung der Diakonie die Erkrankten und deren Kinder unterstützen und ihnen eine kleine Auszeit bieten. Denn 18 Prozent aller Krebspatienten haben Kinder unter 18 Jahren, bei Brustkrebspatientinnen sind es sogar 35 Prozent.

Um Anmeldung wird gebeten; Tel.: (05251) 5401841; E-Mail: grunwald(at)diakonie-pbhx.de

Wer die Arbeit mit den Kindern oder die Psychosoziale Krebsberatung unterstützen möchte, kann das gerne mit einer Spende an unseren Förderverein tun.

Die Krankenkassen sollen künftig für einen Teil der Kosten von Krebsberatungsstellen aufkommen. Der Bundestag hat mit dem Gesetz zur Psychotherapeuten-Ausbildung auch eine Regelung beschlossen, mit der 40% der Kosten von den Krankenkassen übernommen werden. „Bisher gibt es auch in Paderborn keine Vollfinanzierung der psychosozialen Krebsberatungsstelle der Diakonie Paderborn-Höxter e.V.. Wir helfen mit unserem Förderverein, damit das Angebot ausgebaut werden kann“ so Bernd Schulze-Waltrup, Vorsitzender des Fördervereins. „Wir begrüßen diesen Beschluss ausdrücklich“ freut sich auch Andrea Rottmann stv. Vorsitzende des Vereins. „Wir haben die Notwendigkeit einer geregelten Finanzierung dem Bundesgesundheitsminister Jens Spahn persönlich vorgetragen und haben so vielleicht einen kleinen Beitrag geleistet, dass es jetzt einen ersten Teilerfolg gibt.“ Der Förderverein wird weiter mit daran arbeiten, dass am Ende eine ganze Vollzeitstelle für die psychosoziale Krebsberatung im Kreis Paderborn finanziert wird.

Wer den Förderverein für eine unabhängige psychosoziale Krebsbratung Paderborn e.V. unterstützen möchte, kann das jetzt auch beim Online-Einkauf bei Amazon tun….ganz einfach…mit

Dann unterstützt Amazon unseren Verein mit 0,5% des Einkaufswertes! Bitte stellen Sie als ausgewählte Organisation Folgendes ein: „Foerderv. f unabhaengige psychosoziale Krebsberatung“ – Herzlichen Dank!!

Heute ist Welttag für Kinder krebskranker Eltern. Die Diagnose Krebs zieht den Betroffenen und der ganzen Familie den Boden unter den Füßen weg, berichtet Petra Grunwald-Drobner von der Diakonie Paderborn-Höxter e.V. Beratungsstelle Riemekestraße 12. „Die Kinder krebskranker Eltern sacken in der Schule ab, werden aggressiv oder umgekehrt total still. Da tut es gut, wenn wir gemeinsam an Gefühlen arbeiten können.“ Im Porträt, das die Diakonie RWL zum Welttag noch einmal postet, beschreibt Grunwald-Dobner ihre Arbeit.

https://www.diakonie-rwl.de/themen/familie-frauen-bildung/sommerportrait-soziale-berufe?fbclid=IwAR3tQgmiDFS3HcKPKJ3CtrIyHc6wrzzS9PzYXoCQzimOLA84syuCQ0EhboQ